fbpx

Miriam Ernst

SEO-Tools-um-euer-Google-Ranking-zu-optimieren

Die besten SEO-Tools um euer Google Ranking zu optimieren

Um in den Suchergebnissen gut zu ranken, bedarf es richtig guter Werkzeuge, ohne sie geht in der SEO-Optimierung nichts. Hier eine gute Nachricht für euch – eine solide Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist mit den richtigen SEO-Tools gar nicht so schwierig, wie man denkt.

Wir geben euch in diesem Artikel einen SEO-Tool Vergleich über die besten SEO Tools, die ihr braucht, um am besten zu ranken. Mindestens eins von diesen Tools braucht Ihr, um eure SEO zu verbessern. Wir als Online Marketing Agentur nutzen einige dieser Tools häufig selbst für unseren Arbeitsalltag. Lasst uns direkt einsteigen.

5 Kostenlose SEO-Tools

Zunächst beginnt man grundsätzlich bei der SEO-Recherche. Genauer wird darunter die Suche nach Schlagwörtern „Keywords“ verstanden, für die euer Inhalt dann indiziert werden soll. Vom Erfolg dieser Aktivität hängt letztlich auch der Erfolg der gesamten Website maßgeblich ab.

Zweck einer solchen SEO-Recherche ist es, die richtigen Keywords zu finden, die:

  • ein hohes Suchvolumen haben, um Website Traffic für euch zu generieren.
  • bei denen keine allzu große Konkurrenz durch Inhalte anderer besteht, die für dasselbe Schlagwort in den Suchergebnissen gerankt sind.
  • spezifisch genug sind, um qualifizierten Traffic für euch zu generieren.
  • die mit euren Produkten, Dienstleistungen, Services und Inhalten in direktem Zusammenhang stehen.

Einfach gesagt, die richtigen Keywords müssen unbedingt recherchiert und analysiert werden. Genau dabei kommen die entsprechenden kostenlosen SEO Tools zum Einsatz.

1.  SEO-Tool: Answer The Public

Wenn ihr auf Ideensuche nach passenden Themen seid, ist das SEO- Tool Aswerthepublic.com besonders zu empfehlen. Das kostenlose Online Tool kombiniert Keyword- Recherche und Brainstorming. 

Dieses SEO-Tool übernimmt alles was bei Google in Bezug auf einen bestimmten Suchbegriff gesucht wird. Diese Daten werden dann ergänzt mit Präpositionen (mit, auf, bis, zu, usw.). Zusätzlich findet man auch relevante Schlagwörter alphabetisch aufgelistet. Alle Ergebnisse werden in übersichtlichen einfachen Grafiken dargestellt, die sich als Excel-Dokumente exportieren und herunterladen lassen.

Dieses Werkzeug stellt daher eine kostenlose Aufbereitung an Suchintentionen der Zielgruppe für eure Artikel, Einblicke und Inhalte dar. 

Unser Tipp an euch: Nimmt die Fragen und Aussagen bei euren Inhalten auf und bietet so mit euren entsprechenden Inhalten euren Lesern und Besuchern einen Mehrwert.

Allerdings gibt dieses SEO Tool keine genaueren Informationen über die Anzahl der Suchen pro Monat oder insgesamt die Schwierigkeit eines Rankings, wieder. Um an derlei Informationen zu gelangen, müssen wir es mit anderen SEO-Tools kombinieren.

2.  SEO-Tool: Ubersuggest

Bei diesem SEO- Tool handelt es sich um ein teilweise konstenloses Tool, welches nicht nur eure Keyword-Recherche unterstützt, sondern euch auch grundlegende Analysen bietet.

Insbesondere die kostenlose SEO-Funktion- die Browsererweiterung von Ubersuggest. Dadurch erhaltet ihr direkt eine kleine Keyword-Analyse auf Basis eurer Eingabe in die Suchleiste.

Auch bei der reinen Keyword- Recherche bietet das SEO-Tool euch nützliche Informationen. Ihr erhaltet detaillierte Informationen über:

  • Die Anzahl der Personen, die tatsächlich auf die SEO-Ergebnisse klickt
  • Das Alter der Suchenden
  • Eine große Anzahl von Schlagwörtern 
  • Eine Liste mit Content-Vorschlägen

Dabei handelt es sich um die ersten Ergebnisse der Suchergebnisseite, die den Suchenden bei bestimmten Keywords angezeigt werden.

Normalerweise sind diese Funktionen nur in kostenpflichtigen SEO-Tools vorzufinden- genau das macht Ubersuggest zu einem so wertvollen und hilfreichen Tool für euch.

3. SEO-Tool: Textanalyse-tool.de

Nachdem Ihr euren Text erstellt habt, eignet sich dieses Online Tool besonders für die Analyse eures SEO-Textes. Hierdurch erhaltet Ihr Tipps und Tricks, wie Ihr euren Text hinsichtlich der Schlagwort-Dichte und der Leseverständlichkeit besser aufbereiten könnt. Es funktioniert sehr einfach: Ihr müsst lediglich euren Text in das Feld einfügen und könnt direkt mit der Bearbeitung der verbesserungswürdigen Stellen loslegen.

Unser Tipp an Euch: Schreibt den Text immer für den Leser, nicht für die Suchmaschine. Denn je mehr relevante Informationen Eure Inhalte für den Leser oder Besucher abdecken, desto mehr honoriert Google euch mit einer besseren Rankingposition in den Suchergebnissen.

4. SEO-Tool: SEORCH

Das kostenfreie SEO- Tool zählt zu den umfangreichsten Werkzeugen der Suchmaschinenoptimierung. Mit Seorch.de basierend auf Daten aus anderen Tools (Google, Facebook etc.) erhaltet ihr schnell eine umfassende Analyse über den IST-Zustand eurer Seite. Anhand von technischen und inhaltlichen SEO- Gesichtspunkten, erhaltet ihr nachvollziehbare Hinweise zu Verbesserungsmöglichkeiten. Hierdurch könnt ihr die Verbesserungen und Optimierungen eurer Inhalte schrittweise vornehmen. 

5. SEO-Tool: Snippet Generator

Wenn euer SEO-Titel und Text soweit stehen, geht es jetzt an den Feinschliff. Für das Ranking von Google sind insbesondere die Meta-Angaben, bestehend aus Meta-Beschreibung und Meta-Titel, von großer Relevanz. Zum einen wird der Meta-Titel von der Suchmaschine ausgelesen und ist daher ein Rankingkriterium. Zum anderen weckt Ihr bei den Suchenden mit der Meta-Beschriftung, da sie nach dem Titel als kleiner Textausschnitt in den Suchergebnissen angezeigt wird, das Interesse auf eure Seite zu klicken. Ist also eure Meta- Beschreibung gut, steigert ihr eure Klickrate.

Damit euch das leicht von der Hand geht, eignet sich das Tool „Snippet Generator“. Dieses Tool hilft euch die Meta- Angaben SEO relevant zu gestalten, indem es euch eine bestimmte Zeichenlänge vorgibt, die es einzuhalten gilt. Zudem erinnert es euch, Keywords in die Meta-Beschriftung zu integrieren. Darüber hinaus besitzt das SEO-Tool eine Vorschaufunktion, mit der ihr das Endergebnis aus Nutzersicht betrachten könnt und schließlich finalisieren könnt.

Unser Fazit:

Kostenlose SEO-Tools sind für ein besseres Ranking in den Ergebnissen von Suchmaschinen eine große Stütze. Vor allem wenn man weiß, welche sich besonders eignen, kann die SEO-Optimierung schnell und einfach vorgenommen werden. Wir hoffen, dass auch euch diese Tools bei eurer SEO-Optimierung helfen. 

Für mehr SEO-Tipps folgt uns auf Instagram unter @miriam_ernst_consulting