Miriam Ernst

KPI = Was ist das überhaupt? Wir klären euch auf!

KPI ist die Abkürzung für Key Performance Indicator oder zu deutsch Kennzahlenindikator. Dieser numerische Wert, zeigt euch an, ob euer Team/Unternehmen die gesetzten Ziele erreicht. 

KPIs haben sich bei der Bewertung von messbaren Leistungen einer Einzelperson oder ganzen Geschäftsprozessen, als effektivste Methode bewiesen. Doch wozu das Ganze?

Durch die Überwachung von Kennzahlen können Unternehmen, die Unternehmensleistung bewerten und datengestützte Entscheidungen treffen. Durch KPI´s können sie somit auch sinnvolle Optimierungen vornehmen, um schneller zu wachsen.


Wenn ihr herausfinden möchtet, was KPI’s genau ist und wie ihr sie am besten nutzen könnt, dann liest diesen Blogpost und erfahrt mehr darüber. Einzahl und Plural gemixt, bitte für eines entscheiden in diesem Satz

Was ist ein KPI?

KPIs werden auch als Leistungskennzahlen, Performance-Kennzahlen oder Geschäftsindikatoren bezeichnet.

Beispiele für KPIs sind:

  • Nettogewinnmarge – Diese wird verwendet, um den prozentualen Anteil des Gewinns zu berechnen, den ein Unternehmen mit seinem Gesamtumsatz erzielt.
  • Monatlich wiederkehrenden Einnahmerate – Eine der wichtigsten Kennzahlen eines jeden Abonnementgeschäfts, die die vorhersehbaren und wiederkehrenden Umsatzkomponenten misst.
  • Umsatzwachstumrate – Wird verwendet, um die Fähigkeit eures Vertriebsteams zu messen, den Umsatz über einen bestimmten Zeitraum zu steigern.

KPI Arten

Abhängig von den Zielen eures Unternehmens, könnt ihr verschiedene Key Performance Indicators verfolgen. Da jede Abteilung im Unternehmen unterschiedliche Aufgaben und Ziele hat, misst sie logischerweise auch andere KPIs.

Um umsetzbare und hilfreiche Informationen über die Leistung eures Unternehmens zu erhalten, ist die Auswahl der richtigen KPIs gleich zu Beginn entscheidend.

Hierbei solltet ihr wissen, dass es 5 Arten von KPIs gibt: 

  1. Business KPIs
  2. Financial KPIs
  3. Sales KPIs
  4. Marketing KPIs
  5. Projektmanagement KPIs

Doch was ist mit diesen einzelnen Arten von KPIs gemeint?

Business KPIs

Business KPIs helfen euch dabei, das Erreichen langfristiger Geschäftsziele zu messen. Mit dem Tracking von Business KPIs sind Unternehmen in der Lage, zwischen wichtigen Geschäftsprozessen zu navigieren und die Bereiche mit dem besten Wachstum zu identifizieren.

Beispiele für beliebte Business KPIs sind:

  • Umsatzwachstumsrate
  • Eigenkapitalrendite
  • Akquisitionsrate

Financial KPIs

In der Regel werden Financial KPIs von der Unternehmensführung und der Finanzabteilung herangezogen. Financial KPIs geben an, wie gut ein Unternehmen in Bezug auf die Generierung von Umsätzen und Gewinnen dasteht.

Beispiele für finanzielle KPIs sind:

  • Monatlich wiederkehrende Umsätze
  • Nettogewinnspanne
  • Betriebskapital

Sales KPIs

Mit den Sales KPIs können Vertriebsteams die Ziel- und Vorgabenerreichung innerhalb dieser Abteilung im Unternehmen messen. Vertriebskennzahlen können euch helfen, die Ergebnisse monatlich im Auge zu behalten und ein nachhaltiges Umsatzwachstum zu erzielen.

Beliebte Sales-KPIs sind:

  • Monatliche neue Leads/Verkäufe
  • Lead-zu-Kunde-Konversionsrate
  • Kosten pro Akquisition

Marketing KPIs

Im Marketingbereich helfen Marketing-KPIs den Erfolg von durchgeführten Marketingmaßnahmen wie bspw. Kampagnen über alle Marketing-Kanäle hinweg zu überwachen. Ein schneller Überblick über die Marketing-Kennzahlen kann euch zeigen, wie gut das Marketing-Team bei der Gewinnung neuer Leads abschneidet.

Beispiele für Marketing KPIs:

  • Website-Traffic
  • Kosten pro Akquisition (CPA)
  • Marketing Qualifizierte Leads (MQL)

Projektmanagement KPIs

Wenn ihr im Projektmanagement tätig seid, dann nutzt ihr auch wahrscheinlich Projektmanagement KPIs, um den Projektfortschritt und die Zielerreichung zu überwachen. So könnt ihr auch erfolgreiche Projekte besser identifizieren und wichtige Termine besser einhalten.

Beliebte Projektmanagement KPIs:

  • Geplanter Wert 
  • Tatsächliche Kosten
  • Erreichter Wert 

Wir haben euch hier nur einige Beispiele angebracht, da es sonst den Rahmen des Blogbeitrags sprengen würde. Für das Grundverständnis reichen euch die aufgezählten KPI Beispiele vollkommen aus.

KPI – Dashboard

Um einen schnellen Überblick über jedes wichtige Ziel im Unternehmen zu erhalten, könnt ihr die Kennzahlen und Metriken zu einem KPI-Dashboard hinzufügen.

Das KPI-Dashboard ist nämlich ein Echtzeit-Reporting-Tool, das die relevantesten Kennzahlen sammelt, gruppiert, organisiert und visualisiert. 

Es lassen sich sogar mehrere KPI-Dashboards einrichten, um das Erreichen der Ziele jeder Abteilung zu verfolgen.

Ein umfassendes Business-Dashboard in Echtzeit hilft euch, Problembereiche sofort zu erkennen und Lösungen für wichtige Fragen zu finden. Dabei könnt ihr euch auf tatsächliche Daten stützen und braucht euch nicht „nur“ auf euer Bauchgefühl verlassen.

Nun geht’s ans Eingemachte!

KPI – Wahl: Wie wählt ihr nun die richtigen Key Performance Indicators?

Um die richtigen KPIs auszuwählen, müsst ihr die Geschäftsziele definieren. Jedes von euch getrackte KPI, sollte stets messbar und an das Erreichen bestimmter Ziele gebunden sein.

Unser Tipp: Konzentriert euch lieber einige wenige Schlüsselkennzahlen als auf viele irrelevante Kennzahlen. Vor allem solltet ihr nur Key Performance Indicators tracken, die für eurer Unternehmen von Relevanz sind.

Ihr solltet sicherstellen, dass eure KPIs „SMART“ sind:

Spezifisch

Messbar

Attraktiv

Relevant

Terminiert

Allgemein solltet ihr euch bewusst darüber sein, dass Key Performance Indicators für jede Branche, Wachstumsstufe und Projektphase unterschiedlich ausfallen.

Zudem denkt daran, dass sich die KPIs die ihr jetzt misst, sich stetig ändern und wandeln.

Unser Fazit

Es ist einfacher für euch als Mitarbeiter, eurer Unternehmen oder Projekt zu optimieren, wenn ihr KPIs verwendet, die euch einen grafischen Überblick darüber geben, was eure Ausgangslage ist. 

Dadurch erhaltet ihr Einblicke in das Vergangene, eure aktuellen Fortschritte sowie Problembereiche und könnt diese Informationen nutzen, um nachhaltige Schritte einzuleiten bzw. umzusetzen. Damit ist euch der Erfolg garantiert!

Ihr wollt nichts mehr von uns verpassen?

Folgt uns gerne auf LinkedIn und Instagram.

Oder besucht unsere News Seite auf unserer Website, um nichts mehr zu verpassen.